– Wladislaw Jachtchenko: Weiße Rhetorik –

buchvorstellung weisse rhetorik



Weißbuch „Weiße Rhetorik“

Das Wort Rhetorik stammt aus dem altgriechischen und bedeutet auf deutsch „Redekunst“. Zum einen geht es um die Kunst, Menschen von deiner Ansicht zu überzeugen oder zu einer Handlung zu bewegen, zum anderen um die Wissenschaft vom wirksamen Reden. Wladislaw Jachtchenko ist ein renomierter Rhetorik- und Argumentationstrainer. Top-10 Speaker in Europa. Wladislaw zeigt, wie Rhetorik im Alltag funktioniert. —

Rhetorik Ratgeber "Weisse Rhetorik" von Wladislaw Jachtchenko
Inhalt

Buchtitel: Weiße Rhetorik – Überzeugen statt manipulieren
Autor: Wladislaw Jachtchenko
Genre: Ratgeber, Kommunikation, Motivation
Erscheinungsdatum: 19.April 2021
Bindung: Softcover
Seiten: 386 Seiten
Handlichkeit: 13,7b x 2,2t x 21,1h (Taschenbuch)
Lesespaß: angenehmes Taschenbuchvormat
Verlag: Goldmann
Preis: € 10,00 als Taschenbuch, € 9,99 in der Kindle Version
ISBN: B07ZTB3N9P

–> Das Buch „Weiße Rhetorik“ bei Amazon bestellen

RhetorikBuch Klappentext

Meine Buchrezension

Ein gutes rhetorisches Handwerkszeug ist auch unter Yogalehrer gefragt. Neben den zu lehrenden Asanas (Körperübungen davon gibt es in allen Variationen über 800.000) und Pranayamas (Atemübungen) soll auch noch theoretisches Wissen vermittelt werden. 90 Minuten volle Konzentration, Asanas zeigen und gleichzeitig erklären. Gar nicht so einfach. Viele Yogalehrende buchen daher parallel zur Yogalehrerausbildung auch einen Rhetorikkurs, NLP oder lesen zumindest ein gutes Buch zum Thema. Vor meiner Ausbildung zum Yogalehrer hatte ich wenig Wissen über Rhetorik und war mir sicher, das brauche ich unbedingt, um halbwegs geerdet durch die Yogastunde gleiten zu können. Tatsächlich hatte ich kurzentschlossen zur Ausbildung weder vor, noch während und auch danach keine Zeit, einen guten Rhetorikkurs zu besuchen. Es ging auch ohne Fachwissen. Nach vier Jahren als Yogalehrer war ich überrascht, was ich noch alles lernen konnte, als ich Jachtschenko`s Rhetorikbestseller las.

Sexier-Methode

Wladislaw Jachtchenko kocht sein eigenes Rheotoriksüppchen wie mit der SEXIER METHODE. Wer bei Sexier an etwas unanständiges denkt, liegt hier falsch. W.Jachtchenko nennt die Argumentation mit seiner Sexier Methode als das mit Abstand wichtigste Überzeugungsmittel. Seine Sexier Methode fesselt den interessierten Leser mit seiner eingehenden Erklärung und auch der Außergewöhnlichkeit dieses Modells.


Manche Kapiteln im Buch „Weiße Rhetorik“ waren nach einem anstrengenden Arbeitstag in meiner Buchwerkstatt oder als Yogalehrer für mich doch relativ schwierig aufzunehmen. Der „Kulturelle und religiöse Begründungsstrang“ auf Seite 72 beispielsweise. Klar, wer sich eine „Schritt für Schritt“ Anleitung erwartet der dürfte von diesem Buch enttäuscht sein. Dieser Rhetorik Bestseller liefert reichlich Tipps, Tricks, Beispiele und Erklärungen. Eine Art Rhetorik-Wegweiser, der auch eine Abzweigung, einen Umweg oder eine Abkürzung zulässt.

Besonders interessant fand ich die „zweite Säule: Besseres Zuhören“ auf Seite 233, zweiter Absatz: „Interessanterweise haben wir das richtige Zuhören und die Unterschiedlichen Stufen des Zuhörens nirgends gelernt….haben uns Lehrer beigebrachdt, richtig zu lesen, zu schreiben und Referate zu halten“. Es wäre kein Buch von Wladislaw hätte er nicht auch genügend Argumente für ein besseres Zuhören. Der Autor schreibt auch, dass die wenigsten Menschen dem anderen gut zuhören. Manche Menschen täuschen das Zuhören vor um selbst den Senf anzubringen und interessieren sich überhaupt nicht, was du sagst. Manche Zeitgenossen sind auch im „kürzenden Zuhören“ fit: den Sprecher möglichst schnell unterbrechen, um selber zu Wort zu kommen. Die ganz schlimme Sorte kürzt und widerspricht. Gleich einen Einwand machen, auch wenn das gesagte noch so klug war. Auf einen Fehler warten und triumphierend das Gegenüber diskreditieren. Gleich einen Einwand stellen. Manipulieren. Notorische „Aber“ Sager. Es geht aber noch schlimmer mit dem „Egoistischen Zuhören“. Davon will ich aber nicht schreiben, ein Triggerpunkt meiner langjährigen toxischen Ehe.

Mein Fazit zu „Weiße Rhetorik“

Ein sehr gutes Buch und absolut eine Empfehlung für alle, die keine Rheotorik- oder NLP Ausbildung hatten. Im Prinzip geht es um diese drei Fragen:
o Wie können wir besser argumentieren?
o Wie können wir besser zuhören?
o Wie können wir bessere Fragen stellen?

Meine Buchbewertung
Buchrezension 6 Yogis

Bewertungsyogis
7 Yogis: ausgezeichnetes Buch, echt klasse!
6 Yogis: sehr gutes Buch!
5 Yogis: wirklich gutes Buch!
4 Yogis: lesenswert, muss aber nicht sein!
3 Yogis: durchschnittliches Buch
2 Yogis: leider umsonst gelesen
1 Yogi: furchbares Buch

Mehr im Internet über Wladislaw Jachtchenko

Seine Homepage und kostenloser Podcast „Menschen überzeugen“

EverybodyWiki Eintrag: Über Wladislaw Jachtchenko

sehenswertes Videos von W.Jachtchenko

Clicke hier um zu bewerten
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar verfassen

Scroll to Top