schlank auf rezept



Auch GesundheitsYogalehrer sind nicht immer vollschlank. Ich schon gar nicht. In den letzten Jahren fĂŒhlte ich mich immer mehr voll als schlank. Bisher hatte ich allerdings noch nie ein DiĂ€tbuch gelesen, schon gar nicht an einem DiĂ€tprogramm teilgenommen. Der Titel „Schlank auf Rezept“ sprach mich jedoch an. Obwohl ich gar nicht schlank sein will, nur normalgewichtig. Werde ich es schaffen, ein Rezept fĂŒr mehr schlank als fett zu bekommen und wenn ja, kann ich den Traum vom Schlanksein – oder besser: Normalgewichtig sein – erreichen, ohne beim Essen viel einsparen zu mĂŒssen. Mein Selbstversuch wĂ€hrend und nach der LektĂŒre „Schlank auf Rezept“ —

Inhalt

Buchtitel: schlank auf Rezept
Untertitel: Die Abnehmrevolution
Autor: Dr. Siegfried Meryn und Dr. Bianca-Karla Itariu
Genre: Wissenschaft, Medizin, Gesundheit
Erscheinungsdatum: 9. September 2023
Bindung: Hardcover
Seiten: 352
Handlichkeit: 15.4×3,5×21,9
Lesespaß: angenehme SchriftgrĂ¶ĂŸe, Layout der Seiten nur s/w
Verlag: edition a
ISBN 10:  3990016717
ISBN 13: ‎ 978-3990016718

–> als gebundenes Buch bei Amazon bestellen

schlank auf rezept 1

Klappentext

Meine Selbstverfahrung „Schlank werden“

Der Verlag edition a sandte mir „Schlank auf Rezept“ kostenlos als Rezensionsbuch. Guter Zeitpunkt, denn ich haderte bereits vor meinem Urlaub nach Thailand mit meinem Übergewicht und ich war felsenfest ĂŒberzeugt, noch mehr Kilos mit nach Hause zu nehmen! Wie in jedem Urlaub! Meine Partnerin liebt zwar meinen Bauch, wie sie stets betont, doch es war eine schon lange beschlossene Sache: Kampf dem Übergewicht und das vor dem Urlaub! Schon mal, um keine Kleidung vor dem Abflug einkaufen zu mĂŒssen. Und um gewisse Yoga Asanas in Bauchlage wieder standesgemĂ€ĂŸ als Yogalehrer vorfĂŒhren zu können. Ja und die Gesundheit ist natĂŒrlich auch ein nicht unwesentlicher Grund. Das ranzelige weiße Bauchfett ist ein EntzĂŒndungsturbo der Lebensjahre killen kann. Die Eitelkeit lasse ich mal hinten angestellt 😉

Meine Ausgangsbasis

13. November 2023: Ich hatte genau 84 kg und 7 Gramm bei ca. 104 cm Bauchumfang. Der BMI lag bei 27.
Wunschmaße: 75 kg bzw. 78 kg (75 kg wĂ€re Untertreibung) bei 90 cm Bauchumfang
28.Januar 2024: __ kg*

*nicht neugierig sein, du erfĂ€hrst es sicher ganz unten auf der Seite „Gewichtsreduktion„

Die „Ich werde schlank“ Infos im Buch

Ich beginne so um den 13. November herum (genaues Datum habe ich nicht aufgeschrieben) mit dem Lesen vom Buch „Schlank auf Rezept“ mit dem Vorsatz, wichtige Informationen daraus möglichst rasch umzusetzen, denn der Flieger wartet schon am 29.11. auf mich und meine LebensgefĂ€hrtin. Möglichst schlank in das Flugzeug, man will ja beim Kerosinsparen helfen.

Nach dem Vorwort von Prof. Grönemeyer schreibt Dr. Meryn ĂŒber Freddy, den dicken zehnjĂ€hrigen Jungen. Freddy ist Dr. Meryn selbst. Er schreibt auch ĂŒber seine Kollegin Dr. Bianca-Karla Itriu, die Mitautorin, welche sich in ihrer Forschungsarbeit intensiv mit dem Fettgewebe und Stoffwechselstörungen beschĂ€ftigt. Dr. Meryn nennt auch die bahnbrechenden Therapiemethoden, die das Leben von Millionen Menschen zukĂŒnftig zum Besseren verĂ€ndern werden.

Das Problem mit dem BMI beschreiben die Autoren auf Seite 25. Wer voll durchtrainiert ist hat natĂŒrlich einen höheren BMI. Ein Kraftsportler wie mein Sohn (Gesundheitstrainer und Coach, www.trainer-coach.at) hat kaum Bauchfett, aber durch seine Muskeln einen deutlich höheren BMI. Der BMI als Formel reicht also fĂŒr eine Bewertung nicht aus. Da ist ein Maßband schon viel besser, vor allem fĂŒr MĂ€nner. Lt. Dr. Mayr sollten bei MĂ€nner die 102 cm nicht ĂŒberschritten werden, ich bin da knapp drĂŒber. Frauen sollten nicht mehr als 88 cm haben. Gut dass ich ein Mann bin, sonst wĂ€re ich im Adipositas Bereich. Fettmesswagen fĂŒr den Heimgebrauch messen eher ungenau.

Alles eine Frage der Gene?
Dr. Meryn bringt auf Seite 48 ein Zwillingsbruder Beispiel: Da gibt es Walter und Otto, eineiige Zwillinge. Walter ist dick, Otto schlank. Aber natĂŒrlich haben Gene auch eine Wirkung, so wie bei mir. Betrachte ich nur einen Kuchen in der Konditorei, dann weiß ich, am nĂ€chsten Tag haussiert der Zeiger meiner Waage. Rieche ich am Kuchen, wird es ganz schlimm. Meine Eltern sind ĂŒbergewichtig, selbst meine jĂŒngste Schwester mit vorbildlich veganer ErnĂ€hrung findet ihren Hintern viel zu groß.

Leben in der Schokoladefabrik ist eine bekannte Geschichte und ja in der Szene einer Überflussnahrung wird mehr zucker- und fetthaltige ErnĂ€hrung zu sich genommen. Das Belohnungssystem ist dafĂŒr verantwortlich. Und Essen bis zum Umfallen!
Fertignahrungsmittel aus der ChemiekĂŒche sind – wie vermutlich heutzutage schon jeder weiß – ein weiterer Grund fĂŒr Gewichtszunahme und Adipositas. Auf Fertignahrungsmittel verzichte ich schon seit Jahren weitgehend.

Hier setzte ich schon mal an: Zucker hatte ich vorhin schon so gut wie möglich vom Speiseplan reduziert, doch mit dem Zusammenessen habe ich immer wieder mein Problem. Erstens schmeckt es aus der KĂŒche meiner LebensgefĂ€hrtin so gut und zweites wurde mir das als Kind eingetrĂ€ufelt: Zusammenessen. Ein Kindheitstraumata also. Ich essen viel mehr als mir guttut und was in meinem Magen gut reinpasst (Erkennungszeichen: Sodbrennen danach). Ich beschließe, da schon mal eine Änderung durchzufĂŒhren.

Das belebende Fett: Ab Seite 85 bleibt dir das Fett weg! Die Autoren beschreiben die braunen, beigen und weißen Fettzellen und das Fettgewebe. Den Zusammenhang und warum zu viel Fett so ungesund ist beschreibe ich hier nicht weiter. Interessantes Kapitel, fĂŒr mich nicht viel neues.

Auf Urlaub mit einer DiĂ€t, so nennt sich die Überschrift auf Seite 109. FĂŒr mich passend, in ein paar Tagen geht es ja los nach Thailand. Hier beschreiben Dr. Mayr und Dr. Itariu ein Ă€rztliches GesprĂ€ch und Möglichkeiten der DiĂ€ten. Ja, eine gute ErnĂ€hrungs- bzw. DiĂ€tberatung ist wichtig fĂŒrs ernsthafte Abnehmen. In einer Zeichnung werden PortionsgrĂ¶ĂŸen prĂ€sentiert, fĂŒr mich etwas zum Nachdenken (echt nur so wenig sollte man essen?) – wobei es natĂŒrlich ausschlaggebend ist, WAS man in WELCHER GrĂ¶ĂŸe ist. Auch die ErnĂ€hrungsumstellung wird dem interessierten Leser nĂ€her gebracht, die mediterrane DiĂ€t ist im GesprĂ€ch. Auf Seite 129 ein ErnĂ€hrungsplan. Die Umstellung auf vegane oder vegetarische DiĂ€t wird nĂ€her erklĂ€rt, auch die Folgen (z.B. FolsĂ€uremangel). Interessant sind die Liste der entzĂŒndungshemmenden GewĂŒrze (Bauchfett ist ja ein EntzĂŒndungstreiber). Auch der Alkohol bekommt sein Fett weg.

Was kann ich Infos aus diesem Kapitel fĂŒr mein Abnehm Programm nutzen?
Großteils ernĂ€hre ich mich bereits vegan, wobei ein Teil davon vegane Fertigprodukte sind. Ein Schnitzerl aus NestleÂŽs Labor muss es nicht unbedingt sein. Ich nehme mir vor, mehr GemĂŒse und Eiweiß zu kombinieren. Ich mag GewĂŒrze sehr gerne und nehme mir vor, mehr GewĂŒrze aus der Buchempfehlung zu verwenden. Der Alkohol ist ein massiver Bauchfetterzeuger. Ich selbst trinke in Maßen! Also ein Maß Bier am Tag meistens, aufgeteilt auf 2 KrĂŒgerl.

Die DiĂ€t der Zukunft und ein Sportprogramm sind die nĂ€chsten Themen im rezensierten Buch. Von PrĂ€zensionsernĂ€hrung ĂŒber personalisierte ErnĂ€hrung. Personalisierte ErnĂ€hrungsempfehlungen also. Sport ob Laufbahn oder Hantelbank sind ganz wichtig fĂŒr den Fettstoffwechsel und somit auch fĂŒr unseren Gössermuskel oder das sogenannte HĂŒftgold bei den Damen.
Auf Seite 173 eine Auflistung der Trainingsbereiche. Von Aerobes und Anaerobes Training. Bei 60-70% der maximalen Herzfrequenz soll man laut Autoren am meisten Fett verbrennen. Ich weiß nicht, ich höre immer wieder unterschiedliches. Trotzdem ist dieses Kapitel interessant

Die Erkenntnis fĂŒr mich: Personalisierte ErnĂ€hrung ist nicht so zielfĂŒhrend bei mir, da ich hier schon ganz gut gebildet bin. Im Sportbereich könnte ich etwas mehr wagen. Yoga hilft beim Abnehmen, aber etwas Kraftsport und Ausdauertraining (im Winter schwieriger) kann mir nicht schaden.

stuhlyoga

Stuhlyoga fĂŒr Senioren, um Gewicht zu verlieren

Auf Amazon wird das StuhlYoga Buch zusammen mit dem „Schlank auf Rezept“ Buch als besonders oft gemeinsam gekauft angezeigt. Kann man mit Yoga wirklich Gewicht verlieren? Ja, kann man – sonst wĂ€re ich selbst viel voluminöser. StuhlYoga ist allerdings die sanfteste Art von Yoga – und sicher toll, wenn sich jemand nicht bewegen kann. AtemĂŒbungen sollten auch bei der Gewichtsabnahme nicht vernachlĂ€ssigt werden (mehr Sauerstoff, leistungsfĂ€higere Mitochondrien, mehr Entschlackung
)
Mehr Gewicht verliert man natĂŒrlich mit GesundheitsYoga – Faszien & Muskeln trainiern.

Teil 3: Die Abnehmrevolution
Endlich. Jetzt gehts um die Fett-weg-Spritze auf Rezept? Was hilft, wenn nichts mehr hilft?
Die Therapieentwicklungen beschreibe ich nicht ausfĂŒhrlich, es lohnt sich aber die Patientenbeispiele zu lesen. Ich komme hier in der Rezension gleich zu den Medikamenten:
Orlistat ist der Fettblocker
Naltpreson / Bupropion ist der AppetitzĂŒgler
und dann gibt es noch einige andere. Auf Seite 266 erfahren wir, wer ein Abnehm-Medikamente bekommt – und wer nicht.
Als Abnehmrevolution, wie das Kapitel verspricht, wĂŒrde ich die ab Seite 280 beschriebene Magenbypass-OP nicht beschreiben, diese gibt es schon lĂ€nger. Auch das Magenband wurde schon in den 80er Jahren erfunden.

Die Medizin von morgen ist der letzte Teil im Buch. Sie beginnt mit RumĂ€nien von gestern und dem Diktatorleben. Dann erfahren wir ĂŒber die personalisierte Medizin, die Isolierung von Genen, die fĂŒr Übergewicht verantwortlich sind, PrĂ€zensionsernĂ€hrung und die Rolle der KI dabei. Weitere Medikamente, die das HungergefĂŒhl bekĂ€mpfen und andere, die die Nebenwirkungen verringern.

Mein Fazit zum Buch „Schlank auf Rezept“

Ein sehr gutes Buch, auch wenn ich mir mehr Infos ĂŒber die Abnehmrevolution erwartet habe. Vieles war mir bereits bekannt, trotzdem ist beim Lesen keine Langeweile aufgekommen.


Meine Buchbewertung
Buchrezension 6 Yogis

Bewertungsyogis
7 Yogis: ausgezeichnetes Buch, echt klasse!
6 Yogis: sehr gutes Buch!
5 Yogis: wirklich gutes Buch!
4 Yogis: lesenswert, muss aber nicht sein!
3 Yogis: durchschnittliches Buch
2 Yogis: leider umsonst gelesen
1 Yogi: furchtbares Buch

28.1.2024: Habe ich mein Gewicht reduzieren können?
TatsĂ€chlich habe ich etwas Gewicht, trotz Urlaub (oder wegen Urlaub) reduzieren können. Die Gewichtsreduktion hĂ€lt sich aber in Grenzen (800 Gramm), mein BMI Programm zeigt 26,5 an. Mein sanftes Abnehmprogramm geht weiter, ich berichte wieder


Clicke hier um zu bewerten
[Total: 0 Average: 0]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen