– Johannes Huber klettert auf der Himmelsleiter –

Himmelsleiter




Der wahre Sinn unseres Lebens auf der Erde. Prof. Dr. Dr. Johannes Huber analysiert die mittelalterliche magische Schrift von Thomas von Kempen und beschreibt in seinem Werk „Die Himmelsleiter“ den wirklichen Sinn unseres Daseins. Dieser spannende Titel erschien am 13.November 2022. Es ist das zweite Buch von Johannes Huber, welches ich rezensiere.

Inhalt

Buchtitel: „Die Himmelsleiter“
Autor: Johannes Huber
Genre: Wissenschaft, Medizin, Gesundheitsvorsorge, Leben
Erscheinungsdatum: 13. November 2022
Bindung: Hardcover
Seiten: 256 Seiten
Handlichkeit: 14,7×2,5×21,3 cm
Lese Spaß: Toll! Hochwertiges Cover mit GoldprĂ€gung und rotem LesebĂ€ndchen. Wer liest da schon im Kindle?
Verlag: a-edition
ISBN-10: 990015958
ISBN-13: 978-3990015957

–> Buch „Himmelsleiter“ bei Amazon bestellen

Die Himmelsleiter von Johannes Huber
Klappentext

Meine Buchrezension

Die Leiter zum Himmel ist nach „Die vier Quellen der Jugend“ das zweite Buch von Johannes Huber im Jahr 2022. Es war mir eine Freude, dieses sehr spannende Werk mit der Höchstnote von „7 Yogis“, also mit „ausgezeichnet“, zu bewerten. Reicht nun die Himmelsleiter auch bis zur Höchstnote hinauf? Ich bekam diesmal sogar Rezensionsbeistand 😉

Schnell hatte ich Dr. Huber`s Buch in den Weihnachtsfeiertagen gelesen und kaum war ich fertig, wurde mir das Buch von meiner Partnerin geschnappt und die geplante Rezension verzögerte sich, was auch gut war. Denn das Tippen dieser Zeilen und die Bewertung erfolgte nach etwas spirituellen Fachsimpeln beim Mittagstisch in einer gemeinsamen Aktion.

Den wahren Sinn unseres Lebens auf Erden zu erkennen und sein Leben danach auszurichten, ist fĂŒr viele Menschen ein wichtiges Thema. Auch fĂŒr meine Partnerin und mich. Der Autor Johannes Huber teilt sein Werk in drei Teile.

Erster Teil: Im Lichtschein der Himmelsleiter

Auf wenigen Seiten schreibt der Autor ĂŒber Thomas von Kempen, den mittelalterlichen Mystiker. Dieser schrieb im 15. Jahrhundert eine Art Gebrauchsanweisung fĂŒr die Himmelsleiter unter dem Namen „De imitatione Christi“. Relativ unbekannt und laut Prof. Huber das meistgelesene christliche Werk nach der Bibel. Das Ziel von Thomas von Kempen war es, mit dem Werk „De imitatione Christi“ (ĂŒbersetzt „Die Nachfolge Christi“) den Priestern den Weg in eine höhere Dimension zu zeigen, auf einfache und verstĂ€ndliche Weise. Wie wir als Menschen die Erleuchtung gelangen, Teil von etwas GrĂ¶ĂŸerem werden und dies auch ĂŒber den Tod hinaus bleiben.
Seinen Werken nach könnte Thomas von Kempen auch ein Psychologe oder PĂ€dagoge sein, seine Gedanken kreisen sich stĂ€ndig um die SelbstĂŒberwindung als wesentlicher Teil des Weges die Himmelsleiter hinauf steigend. Er macht VorschlĂ€ge, wie man sich selbst ĂŒberwindet, das Ego loslĂ€sst, diszipliniert zu sein.

Am Rande erwĂ€hnt: Das meistgedruckte Buch war im Jahr 2021 der IKEA Katalog vor der Bibel, danach folgte die Gita. Die Bhagavad Gita ist die Bibel der Buddhisten (hier meine Rezension der Bhagavad Gita von Ralph Skuban). Die Bibel oder die Gita dĂŒrften vermutlich bald den IKEA Katalog vom Stockerlplatz verdrĂ€ngen, da dieser angeblich eingestellt wird.

Wir fanden den ersten Teil spannend, da er doch einen guten Überblick ĂŒber das Werk von Kempen gibt.

Zweiter Teil: Thomas von Kempens mystisches Werk

Zwischen ersten und zweiten Kapitel hat Prof. Huber den Songtext „We are climbing Jacob®s ladder“ von Bruce Springsteen eindrucken lassen.
Das zweite ist auch das lĂ€ngste Kapitel im Buch „Die Himmelsleiter“. Johannes Huber analysiert die Praxistauglichkeit dieses Werkes. Der Autor ist der Meinung, dass Kempen den spirituellen Kern des Christentums freilegen wollte und der Bibel ihre Handlungsanweisungen entnehmen, damit Mönche und Nonnen den Weg zur Erleuchtung erkennen können.

Wir bekommen im Kapitel Nr. 2 viel in Lebenshilfe und spiritueller Weiterbildung verabreicht. Auch wer von den christlichen „10 Geboten“ schon genug hat, die Gita nur als weiblichen Vornamen kennt, sich fĂŒr die Rettung der Welt auf die Straße klebt, muss beim Lesen dieser Rezension nicht gleich die Nase rĂŒmpfen und bis zum 3. Kapitel weiterblĂ€ttern: Die Übersetzung der Himmelsleiter durch Johannes Huber ist spannend und wertvoll.

Narzissten, welche ihre GlĂŒcksziele beim Betrachten des Selbstbildes im Spiegel definieren, erfahren gleich beim ersten Thema „Warum uns Eitelkeit schadet“ warum ihnen diese Eitelkeit nicht weiter bringt im Leben. Wenn sie es nur Lesen wĂŒrden.
Auch der stĂ€ndige Drang nach Anerkennung und Macht durch Statussymbole und akademischen Titeln bringen uns nicht weiter und fĂŒhren oft in die persönliche Sackgasse, Depression und Burnout.

Der Autor bringt viele Lebensweisheiten, Wahrheiten und spirituelle Gedanken. Auch das die Hindernisse, an denen viele verzweifeln, uns eigentlich weiter bringen im Leben. Dass wir an den Malheuren, die halt passieren, nicht verzagen und verzweifeln.

Ein grĂ¶ĂŸeres Thema in diesem zweiten Kapitel nennt sich „Einsamkeit und Stille lieben lernen“.
Wer kennt das nicht, diese GesprĂ€che unter Freunden oder in Meetings. Jeder will seinen eigenen Senf loswerden, ja manche hören ja nicht mal zu, was andere sagen, sondern ĂŒberlegen schon, was sie selbst quatschen wollen – im Hintergrund das Ego, die Anerkennung durch andere.
Kempen lehrt uns, dass es oft klĂŒger ist zu schweigen und die anderen reden zu lassen um glĂŒcklicher zu sein. Auch mal das Handy wegzulegen. Doch letzteres dĂŒrfte nicht von Kempen stammen, sondern stammt von Hrn. Huber als Beispiel.

Wir alle wissen, dass der Mietvertrag hier auf Erden fĂŒr alle befristet sind. Irgendwann ist es vorbei. Dann passiert die Übersiedelung. Auf der Himmelsleiter?

Das zweite Buch im zweiten Kapitel lautet (ja, tatsĂ€chlich zweite Buch im zweiten Kapitel) „Der Weg ins innere Leben“
Der Weg in das innere Leben kann nur durch inneren Wandel sein: Demut, In Frieden leben als guter Mensch, Anstand.

„Die innere Stimme“ ist das dritte Buch. Hier geht es darum, auf die innere Stimme zu hören, die innere Weisheit zu favoritisieren. Bescheidenheit leben, die Macht der Liebe erkennen. Die eigene Erwartung zurĂŒckschrauben, das eigene Ich entdecken „Wer bin ich?“ und noch vieles mehr (in meiner dieser Rezension bin ich unbescheiden, ich wollte deutlich weniger schreiben als ich jetzt schon tippte) – weiteres dann im Buch. Spannend und lesenswert, ich empfehle Kapitel 2 genau zu lesen.

Dritter Teil: Die profane Leiter und die Kirche als SĂŒndenbock

Ein kurzes Kapitel, welche mit einer RĂŒckblende in das 17. Jahrhundert und dem 30jĂ€hrigen Krieg beginnt. Ein Krieg um Macht und Religion, der die Welt in das Chaos stĂŒrzte. In vielen GeschichtsbĂŒchern wurde die Schuld der Kirche gegeben, immerhin gab es ja genug religiös motivierte Kriege und Krisen. Johannes Huber möchte in diesem Kapitel die Kirche weitgehend von Schuld freirĂ€umen. Beispielsweise war nicht die Kirche direkt an den Hexenverbrennungen schuld. Auch in den Diskussionen um die SexualitĂ€t und die Moral der Kirche dazu.

Unser Fazit zum Anti-Aging Buch von DDr. Huber

Die Rezension erfolgte mit meiner Partnerin gemeinsam, quasi am Mittagstisch.
„Die Himmelsleiter“ ist ein lesenswertes Buch ĂŒber den wahren Sinn unseres Lebens von Erden. Wie von Johannes Huber gewohnt, spannend und verstĂ€ndlich geschrieben, die Kapitel gut gegliedert.
Meine Partnerin findet die Himmelsleiter auch fĂŒr nicht glĂ€ubige Menschen, welche auf der Suche nach dem Sinn unseres Daseins sind, spirituell denkend, sehr geeignet. Auch meine Meinung ist es, dass religiöser Glauben, Ansichten und Praktizieren anderer Religionen oder allgemeines, spirituelle Denken sehr gut auch miteinander harmonisieren können.
Wir vergeben beide sechs Yogis in der siebensprossigen Bewertungsleiter.

Ach ja, ein Nachtrag: Das Beitragsbild dieses Rezensionsartikels erfolgte mit Hilfe der kĂŒnstlichen Intelligenz Openai, die ein Bild ĂŒber einen Priester die Himmelsleiter emporsteigen gemalt hat. Buchcover und Engel wurden von mir grafisch eingepflegt.

Unsere Buchbewertung
Buchrezension 6 Yogis

Bewertungsyogis
7 Yogis: ausgezeichnetes Buch, echt klasse!
6 Yogis: sehr gutes Buch!
5 Yogis: wirklich gutes Buch!
4 Yogis: lesenswert, muss aber nicht sein!
3 Yogis: durchschnittliches Buch
2 Yogis: leider umsonst gelesen
1 Yogi: furchbares Buch

Mehr im Internet ĂŒber den Autor

Homepage Univ.Prof.DDr. Johannes Huber
Seine Homepage rund um Frauenmedizin, Kinderwunsch, Hormonkosmetik

Wikipedia ĂŒber DDr. Johannes Huber


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top